Reederei Safety - Ship e.K.

First Class Hochseeangeln Berichte 

Hochseeangeln mit MS Forelle.  Am 17./18. Mai 2014  15 Gäste konnten zwei Tage den RUNDUM Service an Bord  auf MS Forelle erleben.  Vom Frühstück, Mittagessen und den leckeren “Zwischendurch” -  bis hin zum Kaffee und Torten und natürlich der erfolgreiche Fischfang an beiden Tagen, dieser Fang wurde durch unsere  Fachkraft “Doris” auch noch geschlachtet. Zwei Tage die zu einem Erlebnis für unsere Gäste wurden war  dann am 18.05.2014 gegen 17:00 Uhr beendet.
First Class Angebot: Ein Beispiel: nur 12 Angler an Bord. Oder nach Ihren Vorgaben. Angeln vom Heck bis zum Bug alles wird möglich. An Bord in Möltenort zum Beispiel 05:00 Uhr - Abfahrt - 05:30 Uhr First Class: viel Angelzeit >  in verschieden Gebieten der Ostsee auf Dorsch oder Butt.    First Class: Exklusives Frühstück Büfett >  Nordsee- Krabben, Garnelen bis hin zu Spezialitäten aus der Region und vieles mehr. First Class: Zwischendurch auch kleine Häppchen mit geräucherten Fisch während der Reise im unterem Salon: die Bar ist eröffnet +  über Großleinwand Filme, Foto oder  Musik genießen.   First Class: Mittagessen (wir sind uns noch nicht ganz sicher, geräucherte Pute/Enten/Gänse- Braten) selbstverständlich auch nach Ihren Wünschen. First Class: Nachmittags Kaffee / Tee verschiedene Torten und Kuchen First Class: Mitternachtssuppe mit kleinen Überraschungen First Class Angebote. p.P. 200 Euro    Rundum- Service von der Besatzung ist selbstverständlich weitere Informationen oder Anmeldungen unter Safety - Ship e.K. 0171 1700810
04.01.2017
LEINEN LOS mit 11 Anglern zum Hochseeangeln. Mit dem Frühstück und kleinen Extras dazu war eine Fahrtzeit von 2,5 Stunden zum Ersten Fanggebiet. Geangelt wurde mit Gummifisch. Hier waren Profis am Angeln. Deren Fanggebiete reichen von Kanada über Alaska bis Norwegen. Die Ersten Driften waren dann mit guten Dorschen (im Mittel 65-75 cm) zu verzeichnen. Die Angelgruppe hatte sich auferlegt Dorsche ab 45 cm mitzunehmen. Bis in den Mittagsstunden waren 45 Dorsche, 25 Wittlinge an Deck. Während des Mittagessen, es gab wunschgemäß ein 4 Gänge Menü, verlegte MS Forelle nördlicher. Bei Wassertiefen 17 - 19,5 Meter wurden in den Nachmittagsstunden wieder gute  Dorsche gefangen. Mit dem Bereitgestellter Kuchen, Torten und leckeren Konditor Spezialitäten wurde der Nachmittag abgerundet. In den späten Nachmittagsstunden verlegten wir südlicher und es wurde für 1 Stunde direkt auf Butt mit Erfolg gefischt. In den späten Nachmittagsstunden dann noch eine kleine Überraschung für unsere Angler. Unser Boot Anna-Lena hatten wir mitgenommen.  Im Wechsel konnten die Angler hier im nahen Küstenbereich bei Wassertiefen von 2 - 1,5 Meter ihr Geschick im Flachwasserbereich zeigen. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Jede Gruppe (3er Gruppe) kam in einer Angelzeit von 30 Minuten im Durchschnitt 5/8 Dorschen in der Größe 75 - 80 cm wieder an Bord. Zwei Meeresforellen konnten bei 1,7 Meter gefangen werden. Zum Abschluss während der Heimreise das Abendbrot (kalt/warm Büfett) rundete den First Class Angeltag ab. Hoch Dorsch 21.  Wunschgemäß sollten keine Fotos geschossen werden. Ein allgemeiner Bericht wurde genehmigt.  Wir respektierten die Privatsphäre unser Gäste.   Über die Zweite Buchung für 2015 haben wir uns sehr gefreut.
Die Überlegung der Gäste: das machen wir noch mal!  hat uns sehr gefreut. Ein herzliches Willkommen an Bord auf MS Forelle an die lieben Gäste schon jetzt. (wir bedanken uns für die Freigabe der Fotos)
Seite First Class
Hinweis: in 2014 wurden viele First Class- Fahrten ausgeführt. Die Privatsphäre unserer Gäste wurde und wird akzeptiert. So wird nur wunschgemäß berichtet oder eben nicht berichtet.
First Class Angeln
07.02.2015 First Class Angeln > kein Bericht und ohne Fotos wurden gewünscht. (wie es bei uns akzeptiert  wurde/wird)  Soviel aber dann zum Ergebnis: : die 12 Teilnehmer hatten in der Kieler Bucht “zugeschlagen” Der Beste mit 17 Dorsche.
Beispiele